Verleihung "Goldener Otter" an Marian Lösche

Heute fand der Festball zum 20. Bestehen des Heimatvereins Ottersleben statt. Der Höhepunkt war die Preisverleihung "Der goldene Otter", welcher in 5 Kategorien vergeben wurde. Die Preisträger wurden von einer Jury, bestehend aus Vertretern der in Ottersleben aktiven Vereine, Institutionen, ermittelt. Den Verein "Bürger für Ottersleben" durfte ich vertreten.

Die Preisträger des Goldenen Otters 2015:

Gundula Ortmann in der Kathegorie "Miteinander der Generationen", Henry Wilke in der Kategorie "Stadtteilsponsoring", die Kinderfeuerwehr "Lösch-Otter" der freiwilligen Feuerwehr in der Kathegorie " Engagement für Ordnung und Sicherheit, das Zeitungsprojekt " Schüler-Rekete" der Grundschule Ottersleben in der Kathegorie "Engagement von Kinder und Jugendlichen.
Den Preis in der Kategorie "Sportliches und kulturelles Engagement" erhielt Marian Lösche. Ich durfte die Laudatio auf diesen überaus sympatischen, stillen engagierten Schachspieler halten.

Laudatio: Goldener Otter 2015
Kurzversion

Sehr geehrte Damen und Herren,
bei unserem nächsten Preisträger dreht sich ganz viel um ein königliches Spiel. In diesem Spiel ist jedoch nicht der König, sondern die Dame die stärkste Figur.
Aus diesem Grund ist es mir als Frau eine besondere Ehre die Laudatio auf Herrn Marian Lösche zu halten.
Marian Lösche kam 1969 in Magdeburg zur Welt, dem Jahr, in dem Boris Spasski
Schachweltmeister wurde. Marian ist in Zielitz aufgewachsen und zur Schule
gegangen. Seit seiner Berufsausbildung zum Industriemechaniker hat er dem
Kali-Werk Zielitz die Treue gehalten.

Seit fast 10 Jahren ist Marian Lösche nun schon Ottersleber, denn im Jahre 2006, dem Jahr, wo erstmals eine Schach-WM im Tie-Break entschieden wurde, zog es ihn mit
seiner Lebensgefährtin Kathleen und die beiden Kindern in diesen wunderschönen
Stadtteil.
Als sein Sohn Jonas 2008 an der Grundschule Ottersleben eingeschult wurde, beschloss der Papa, eine Schach-AG zu gründen.

Seit gut sieben Jahren leitet Herr Lösche nun schon diese Arbeitsgemeinschaft. Auch
nachdem der Sohn die Grundschule verlassen hatte, blieb Marian Lösche der
Schule als ehrenamtlicher Trainer erhalten. Aktuell trainiert er immer
donnerstags zwei Gruppen.
Mit den Schachgruppen fährt Marian Lösche zu diversen Turnieren, in und außerhalb von
Magdeburg. Dabei sind die Ottersleber Kids durchaus erfolgreich. Im Jahr 2012
z. B. nahmen Marian Lösches „Schach-Kids“ an den Bezirks-Jugend-Meisterschaften
teil und qualifizieren sich sogar für das Schach-Landesfinale der Grundschulen.

Marian Lösche ist aber auch Initiator und Organisator eigener Turniere. So gab es im
Juni dieses Jahres die Premiere für den Ottersleber Schach-Cup, auch eine Idee
von Marian Lösche. Er ist aber nicht nur Schachorganisationstalent sondern auch
Nachwuchstrainer beim VfB Ottersleben.

Wer Marian Lösche erlebt, glaubt gar nicht, dass das Interesse fürs Schachspiel als Sport
bei ihm erst spät geweckt wurde.

Während der 10-monatigen Elternzeit mit Sohn Jonas im Jahre 2002 brauchte er Abwechslung und Beschäftigung. Er erinnerte sich daran, dass das Schachspielen in Kindertagen ihm viel Spaß gemacht hatte. Im Selbststudium eignete er sich dann die Profession an.
Wie sagte schon Lenin: Schach ist Gymnastik für den Geist.
Ab Ende 2004 fühlte er sich fit genug und suchte nach einem Verein. Beim VfB Ottersleben wurde er herzlich aufgenommen und ist seit dieser Zeit dort aktives Mitglied. Aktuell spielt Marian Lösche sogar in der ersten Mannschaft in der
Bezirksoberliga Süd.

Nicht nur die Eltern der Schach-Kinder, sondern auch die Nachwuchssportler selbst sagen:
Mit Marian Lösche haben wir gemerkt, dass Schach irgendwie auch ein
Mannschaftssport ist. Teamgeist wird groß geschrieben. Über die Siege einzelner
freut sich das gesamte Team und Niederlagen lassen sich im Team besser
verschmerzen.

Seine Leidenschaft für den Sport kann man auch mit den vier Zeilen von Joachim
Ringelnatz beschreiben:
Sport stärkt
Arme, Rumpf und Beine
Kürzt die öde Zeit
Und er schützt uns durch Vereine
Vor der Einsamkeit.

Wir beglückwünschen Marian Lösche zur Auszeichnung mit dem „Goldener Otter 2015“ in der Kategorie Engagement für sportliches und kulturelles Miteinander. Wir sind
sicher, er wird den Preis als Inspiration für weiteres ehrenamtliches Engagement
auffassen.

Herzlichen Glückwunsch: Marian Lösche

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen