Ottersleben, Ottersleben,

  • Anfrage "Windpark Ottersleben"

    Am 5. 10. war in der Volksstimme zu lesen, dass in ganz Deutschland Flächen für den Ausbau der Windenergie gesucht werden. Auch in Sachsen- Anhalt ist man auf der Suche nach solchen Flächen. Dafür soll noch in diesem Jahr von der Regionalen Planungsgemeinschaft Magdeburg eine Auswahl von Gebieten für die Nutzung der Windenergie getroffen werden.

    Aus diesem Grund frage ich Sie:

    1. Gibt es bisher im Kreis Magdeburg ausgewiesene Vorrangflächen?
    2. Ist es richtig, dass in den Grenzen Magdeburgs weiter Windräder gebaut werden sollen? Wenn ja wo, wie viele, von wem?
    3. Stimmt es, dass unweit Otterslebens die Errichtung von Windrädern/ ein Windpark geplant ist?
      Wenn ja,
    1. wo genau?
    2. wie viele?
    3. gibt es diesbezüglich schon Anfragen oder Absprachen oder liegt dazu bereits ein Antrag auf Genehmigung vor?
    1. Wie ist das weitere Verfahren?
  • Auf dem Volks-und Heimatfest in Ottersleben

    fest 021

    Der neue Kalender mit Stadtteilansichten Otterslebens ging auf dem Volks-und Heimatfest weg, wie warme Semmeln. Aber nicht nur das, auch Broschüren zur Geschichte und Luftbildaufnahmen fanden reges Interesse bei den Besuchern.

    Aber auch für den Ottersleber Aktiv-Preis "Goldener Otter" machten wir fleißig Werbung.Mit der Trophäe für Engagement werden Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche, Vereine und Initiativen, Gewerbetreibende und Firmen geehrt, die sich für das einst größte Dorf im Süden Magdeburgs in besonderer Weise einsetzen. Vorschläge für zu Ehrende können bis zum 30. September eingereicht werden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an "Goldener Otter, Auf den Höhen 70, 39116 Ottersleben in Magdeburg".

    Gesucht werden Engagierte, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen, das Miteinander von Jung und Alt fördern oder aber in Sport und Kultur aktiv sind. Gern können auch Personen und Projekte vorgeschlagen werden, die sich für ein lebens- und liebeswertes Wohnumfeld einsetzen oder aber bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen sowie im Stadtteilsponsoring dabei sind. Wo sind Kinder und Jugendliche selbst aktiv und haben pfiffige Ideen?Das Alter der Vorgeschlagenen kann von null bis 100 Jahre und darüber hinaus reichen.


  • Ein kurzer Blick zurück

    Ein wirklich aufregendes Jahr liegt nun hinter uns und auch für mich persönlich war es ein sehr ereignisreiches Jahr,  in dem ich viele interessante neue Menschen kennenlernen durfte. Zu einigen hat sich eine regelrechte Freundschaft entwickelt.
    Ich blicke zurück auf ein wirklich gutes Jahr, ein Jahr voller Anstrengungen, ein Jahr mit zu wenig Zeit für Privates😉, ein erfolgreiches, abwechslungsreiches Jahr, das wie im Flug verging.
    Dabei denke ich vor allem an den gemeinsamen Kampf mit Olivia Ulrich-Spieß gegen die Biovergäranlage in Ottersleben, der mit den Unterschriftensammelaktionen bei Regen und Wind im März begann und zur Gründung der Bürgerinitiative „Fragt uns doch!“ im Oktober führte. Bisher fanden mehrere Treffen statt, bei denen sich bis zu 70 Einwohner Otterslebens über ein weiteres Vorgehen verständigten.
    Zu den wichtigsten Ereignissen des letzten Jahres gehören für mich außerdem der Kommunalwahlkampf und der Wiedereinzug in den Magdeburger Stadtrat, in dem wir als FDP nun mit 3 Stadträten vertreten sind.
    Besonders gern erinnere ich mich an die Geburtstagsmottoparty zu unseren 2X60 Jahren mit unserer Familie und unseren Freunden. Diese wird mir unvergesslich bleiben.
    Auch der Besuch der Partnerstadt Harbin mit einer Delegation der Stadt Magdeburg war ein beeindruckendes Erlebnis.
    Ganz besonders dankbar jedoch bin ich dafür, dass es meiner Familie gut geht und wir gesund ins neue Jahr starten können.
    Mit diesen persönlichen Eindrücken möchte ich mich von Ihnen verabschieden.
    Kommen Sie gut ins Jahr 2020! Bleiben oder werden Sie gesund!

    99dfa6b7 881c 498a a807 34a895634b73    7d573171 8ba4 4517 ac67 a32629f974d3 Bearbeitet

  • Mein persönlicher Rückblick auf das Jahr 2016

    IMG 1003Viele Menschen nutzen die Ruhe in den Tagen vor dem Jahreswechsel und denken über die vergangenen Monate nach. Auch ich bin derzeit in dieser etwas sentimentalen Stimmung. Nach den Terroranschlägen und vielen Todesnachrichten aus der Welt der Prominenten liest man immer wieder, was für ein furchtbares Jahr das Jahr 2016 war und wie froh man sei, dass dies nun bald zu Ende ist.

    Ganz so schwarz sehe ich das Ganze nicht. Freilich gab es auch bei mir Ereignisse, auf die ich gern verzichtet hätte, angefangen von Tod meiner Tante und einer guten Bekannten bis hin zu Weihnachten mit Viruserkrankung der gesamten Familie.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.